Über Daggerland

 

Die Idee von Daggerland entstand schon vor vielen Jahren. Als Sammler von Dolchen ärgerte es mich, dass es nichts gab, einen Dolch Vernünftig zu Lagern oder zu Präsentieren. Im laufe der Jahre habe ich bei Sammlerfreunden die wildesten Eigenentwürfe gesehen. Angefangen von den „Dolchtaschen“ über Weinkisten, sonstige Zweckentfremdende Gegenstände bis hin zu den eingewickelten Dolchen in Folie.

 

Und in mir wuchs die Idee was zu schaffen, wo ein Dolch angemessen gelagert werden kann, sowohl in der Vitrine als auch in einem Safe oder Tresor.

 

Es darf nicht so teuer sein, damit sich jeder damit „Eindecken“ kann, dennoch soll das ganze ansprechend aussehen, aber das wichtigste, der Dolch soll geschützt sein vor den Einflüssen der Umwelt die da sehr unterschiedlich ausfallen können.

 

Fast alle Beschädigungen, die wir heute an den unterschiedlichsten Dolchen feststellen können, sei es der Griff, die Klinge, hätten durch bessere Lagerung in den vergangenen Jahrzehnten nicht entstehen müssen.

 

Denn wir alle sind nicht nur Sammler, sondern bewahren in jedem Stück, Geschichte zum Anfassen. Um das zu schützen und den Generationen nach uns auch noch zu ermöglichen, liegt im Bestreben von Daggerland. Ziel von Daggerland ist es zumindest die gängigsten Dolche angemessen zu Präsentieren und somit ein Stück Deutscher Geschichte zu bewahren.

 

DAGGERLAND